Über uns

Willkommen auf der Website der EBMA, der European Bio Immune(G)ene Medicine Association!

Die Hauptaufgabe der EBMA ist es, die Entwicklung der biomedizinischen Techniken zur Vorsorge, Diagnoseunterstützung und Therapiebetreuung im Rahmen der Bio Immun(G)en Medizin zu fördern. Der Verein nimmt eine wichtige Rolle bei der Kommunikation von Informationen ein; dies geschieht vor allem über die Durchführung von Ausbildungsseminaren.

 
Aber was ist die Bio Immun(G)en Medizin?
Die Bio Immun(G)en Medizin, oder kurz BI(G)MED, wurde ab dem Jahr 2010 als Ersatz der Mikroimmuntherapie von Dr. Gilbert Glady weiterentwickelt. Bei dieser Therapieform, die auf dem aktuellsten Stand der wissenschaftlichen Forschung ist, werden Informationen an das Immunsystem und das Genom übermittelt um diese zu regulieren. Dies geschieht mit Hilfe von homöopathisch potenzierten Immunbotenstoffen, weshalb die BI(G)MED eine sanfte, aber hocheffektive Therapiemethode darstellt, bei der keinerlei Nebenwirkungen bei den zahlreichen Patienten beobachtet werden konnten.

Momentan stehen den BI(G)MED-Therapeuten über 100 Präparate zur Verfügung, mit deren Hilfe die verschiedensten Krankheiten, bei denen das immungenetische System betroffen ist, behandelt werden können. Einige Beispiele sind:

 
Autoimmunerkrankungen:
Multiple Sklerose
rheumatoide Arthritis
Morbus Crohn
Colitis Ulcerosa
Hashimoto Thyreoiditis
Lupus erythematodes
Psoriasis

Allergien und metabolische Erkrankungen:
Heuschnupfen
Asthma Bronchiale
Neurodermitis
Diabetes Typ 2
Hyperlipidämien
metabolisches Syndrom

Krebserkrankungen:
Tumore und Karzinome
Leukämien und Lymphome

Infektionen:
bakterielle Infektionen (z. B. durch Chlamydien, Borrelien)
Pilzinfektionen (z. B. Candida)
virale Infektionen (z. B. Hepatitis, Herpes, EBV)


Die BI(G)MED ist zwar in erster Linie eine sehr reizvolle und wirkungsvolle therapeutische Methode, aber um sie entsprechend und erfolgreich einzusetzen, braucht sie zuerst eine sorgfältige biologische Diagnostik. Zum einen geschieht dies über ein Serumproteinprofil, bei dem gewisse Proteine bestimmt werden und das einen breiten Überblick auf das humorale Immunsystem erlaubt. Zum anderen wird eine Lymphozytentypisierung erstellt, ein praktischer und präziser diagnostischer Schritt, der es ermöglicht, das Innere des zellulären Immunsystems kennenzulernen und seine interne Dynamik zu verstehen. Hier werden verschiedene Subpopulationen von Lymphozyten anhand ihrer Membranmarker bestimmt.
 
Anhand der Ergebnisse dieser zwei Messungen lässt sich die Diagnose recht schnell stellen und entsprechend behandeln.

Insofern gehört die BI(G)MED zweifellos zu dem sehr modernen Gebiet der Nanomedizin.



 
Copyright 2017 - European Bio Immune(G)ene Medecine Association